Reinkarnation

Sun❂Gazer

erleuchtet
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zu Hause ❤
Nein, nichts mit Gotternw. Es war ein Schild (sah ibdustriell gefertigt aus) auf dem diverse Verfehlungen und eine konkrete Strafr tand (Wiedergeburt als Ratte, Tilgung der Seele, etc).
 

shift_

suchend
Mitglied seit
12. Januar 2008
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nürnberg
Welchen Grund sollte es geben freiwillig in einem Slum in Afrika zu leben? Hat man auf sowas Einfluss?
Das mit Hartz4 war so gemeint als das es für mich keine Strafe wäre, da es uns in D überdurchschnittlich gut geht, im Vergleich, zum Bsp, Afrika (auch nicht überall dort, klar)
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.930
Punkte für Reaktionen
65
@sungazer

Aso, ja sowas ist mir auch schon untergekommen. Macht sinn, sollen dann regeln sein, strafen die auf handlungen folgen.

@shift
Ein grund könnte sein, das man dort geboren wurde... deshalb auch meine aussage das leben untetscheidet/trennt uns... sonst eigentlich nichts.
 

Sun❂Gazer

erleuchtet
Mitglied seit
7. Mai 2014
Beiträge
365
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Zu Hause ❤
Welchen Grund sollte es geben freiwillig in einem Slum in Afrika zu leben? Hat man auf sowas Einfluss?
Das mit Hartz4 war so gemeint als das es für mich keine Strafe wäre, da es uns in D überdurchschnittlich gut geht, im Vergleich, zum Bsp, Afrika (auch nicht überall dort, klar)
Der Eso in mir sagt, dass nur starke Seelen in solchen Ländern zurechtkommen.
 

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Und der Realist sagt, dass es uns nur so gut geht, weil die Europäer in der Vergangenheit die halbe Welt ausgebeutet haben und es in der Gegenwart immer noch tun...hätten die Esos (natürlich nur jene die an das verzerrte Bild von Karma und Reinkarnation glauben) recht, dann würde man sich schon allein durch die Tatsache, dass man in Europa wohnt und nichts gegen die Zustände in der so genannten Dritten Welt tut bzw. einfach nur den westlichen Lebensstil lebt, so schuldig machen, dass es für die nächsten 3 Leben ausreichen müsste

Diskordische Grüße!!!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.930
Punkte für Reaktionen
65
Hm wären diese länder dann ausgewählte sträflingsanstalten oder wie soll man das verstehen?
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.596
Punkte für Reaktionen
19
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@shift

Ich denke nicht, dass Reinkarnation irgendetwas mit Strafe zu tun hat.
Ich denke vielmehr, dass Reinkarnationen dazu da sind, damit unsere Seelen noch etwas lernen sollen, was sie in früheren Leben nicht gelernt haben.

Ich habe dazu schon mal hier einen Beitrag geschrieben.
Hier ist der Link dazu: http://www.wahrexakten.at/esoterik-und-spiritualitaet/50-reinkarnation-2.html#post350044
Lies ihn dir durch und lass mich wissen, was Du davon hältst.
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
in indien und nepal erzählt man den kindern welche arbeiten müssen sie betreiben damit karma-yoga, also eine rechtfertigung für kinderarbeit. oder man sagt den kindern sie haben sich ihre gewalttätigen eltern ja selbst ausgesucht usw...
 

Eule

neugierig
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Sie sind nicht freiwillig in so einer Lage.Sie haben in irgend einer Form anderen etwas weggenommen und werden nun dazu gebracht das Gleiche für sich durchzumachen.
Das heißt,ihnen wird auch was weggenommen.Ich achte darauf,was wird weggenommen,
Größe,Wert Wie wird es weggenommen Umstände wann wird es weggenommen
zu welcher Lebenszeit wo wird es weggenommen welcher Aufenthaltsort.
Aus solchen Fakten kann man erkennen,das es um eine tatsächliche Strafe geht.
Gruß Die Eule

Sträflingsanstalten ist übertrieben.Aber selbst großflächige Gebiete können auf die eine oder andere Art bestraft werden.Zum Beispiel für die Anzettelung von Konflikten und Kriegen gegen andere Völker.Bestes Beispiel Die Pest im Mittelalter

Bitte versuche Doppelposts zu vermeiden und verwende den Edit/Bearbeitenknopf rechts unten in Deinem Post. Du kannst Deinen Beitrag bis zu 10 Minuten nach dem Absenden noch editieren. Danke - !Xabbu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.930
Punkte für Reaktionen
65
@dieeule

Diese meinung empfind ich als traurig (das echte traurig) und schade, weil es einen festhält. Es könnte viel schöner sein, es könnte soviel schöner sein:ocry:
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.378
Punkte für Reaktionen
57
Ort
Aldenhoven
@ Eule

Die Pest war also eine Strafe!? 25 Millionen Menschen sind damals an dieser grausamen Krankheit gestorben - Männer, Frauen und vor allem Kinder.

All diese Menschen hatten es also verdient zu sterben, weil es eine Strafe für irgendetwas war.

Ich bin fassungslos über soviel Zynismus und Unwissen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.930
Punkte für Reaktionen
65
Ich befürchte, wenn man so denkt, das man dann irgendwann (und das noch mit geglaubter richtigkeit) behaupten wird, du hast zb krebs... tja selber schuld ist deine strafe.
Oder ganz aktuell flüchtlinge, dürfen wir nicht aufnehmen, die müssen doch ihre strafe bekommen.

Glaub das leben ist einfach gleichwültig.
 

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
@Eule: solche Aussagen, wie Du sie vertrittst, sind wie lajosz schon sagte, höchst zynisch...mit der selben Argumentation vertreten rechte Esos die Meinung, der Holocaust sei gerechtfertigt gewesen...wenn ich über so einen Müll nachdenken muss, weil ich ihn lese, wird mir schlecht und ich werde wütend...ist es denn zuviel verlangt (auch wenn man an Reinkarnation und Karma glaubt) einfach mal ein, zwei Schritte weiterzudenken und die eigenen Überzeugungen auf den ethischen Prüfstand zu stellen?

Diskordische Grüße!!!
 

Eule

neugierig
Mitglied seit
29. März 2015
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Das hat nichts mit Zynismus zu tun.Das ist nun mal meine Denkweise und ich stehe dazu.
Ihr seht immer nur das eine jetzige Leben.Ich gehe von allen meinen Leben aus.
Was glaubt ihr,wie alt die Erde wirklich ist und wie oft ihr schon gelebt habt.
Irgendwann kommt ein Punkt einer solchen Bestrafung größerer Art.Das kann auch erst im nächsten oder übernächsten Leben sein.Gruß Die Eule
 

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
Auf gut Deutsch gesagt: Du glaubst daran und deshalb ist das, was den Juden im Dritten Reich passiert ist völlig OK aus Deiner Sicht?

Wenn dem wirklich so sein sollte, dann wird mir schlecht!

Btw: es gibt keinen definitiven Beweis für Reinkarnation - und sollte es wirklich so sein, dass man wiedergeborene wird, dann gibt auch so eine Geisteshaltung wie "die Leute, denen Schlechtes passiert, sind selbst daran schuld" nur Punkte auf der A*schlochskala - sorry für meine deutliche Meinungsbekundung
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.930
Punkte für Reaktionen
65
Ja hab mir das auch gedacht wissender.... so strafen überwinden zeit und raum, "reife" schaffts nicht mal sich in ein paar menschenjahren zu manifestieren in einem. Widerspricht sich für mich irgendwie stark.
 

Maaamaa!!

innerer Zirkel
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
808
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schleswig-Holstein
Boah... echt krass die Meinung von Eule. Hoffentlich wird er für dieses Denken in seinem nächsten Leben bestraft :oeek:
Gottseidank ist Glauben nicht gleich Wissen:owink:
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.930
Punkte für Reaktionen
65
Ein mann? :oeek: oh hm interessant :obiggrin:

Das álter werden ist dann wohl die sadistischte strafe, langsam gehts bergab mit allem und je näher das ende kommt desto rapider stirbt der körper.
Wohl die schlimmste oder?
 

N8ten

eingeweiht
Mitglied seit
9. Juli 2013
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Epidemien, Krankheiten oder ein Virus sind doch keine Strafe, sondern wurden durch bestimmte Faktoren hervorgerufen. Da kann man nur den Kopf schuetteln, bei soviel Engstirnigkeit...
Wie bereits von den anderen geschrieben, koennte man somit grauenvolle Kriegsverbrechen entschuldigen. Wie soll das bitte eine Strafe sein, wenn Menschen anderen Menschen solch schreckliche Dinge antuen.
@Eule denke nochmal scharf nach bevor du solche Vermutungen aufstellst...

Wir sind unser größter Feind, merke dir das!!!

LG N8ten
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.119
Punkte für Reaktionen
220
Ort
Wien
heute in den nachrichten gesehen...

luke 5 glaubt, schon einmal gelebt zu haben.

er sagt, er hieß pamela, lebte in chicago und starb in einem feuer...
seine mutter recherchiert und findet pamela sogar...

http://www.berliner-kurier.de/panorama/wiedergeburt-in-den-usa--luke--5--erzaehlt-von-frueherem-leben---ich-war-pam-,7169224,29912596.html

http://www.collective-evolution.com/2015/02/09/proof-of-reincarnation-this-boy-can-remember-specific-details-about-his-previous-life-as-a-woman-named-pam/

http://www.news.com.au/lifestyle/health/luke-ruehlman-two-i-was-a-woman-called-pam-in-a-past-life/story-fniym3t1-1227224291085

ist das der beweis für wiedergeburt?

oder ist es eher wie im buch "das kind" von fitzek, wo ein kind während seiner hirntumoranfälle mit toten in kontakt tritt bzw. dinge über tote erfährt, weil er mit geistern kommunizieren kann und sich anfangs dachte, dass er deshalb einer der toten war?
 
Oben