Der Auserwählte

SolidSnake

neugierig
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
was ich wissen wollte ich habe viel gesucht aber nix darüber gefunden. meine frage ist ob es eine prophezeiung oder legende gibt über einen auserwählten der kommen oder geboren wird, das klingt zwar vielleicht jetzt dumm aber ich meine aber sowas wie im film matrix halt ein auserwählter mensch.
ich meine nicht auserwählte in den religionen oder nostradamus
 
Z

Zythran

Gast
also nicht neo, sondern luke skywalker... oder frodo... oder sonstwer der die 'macht' wieder ins gleichgewicht bringt... ?



ein ewiger menschheitstraum...
 

Korben Dallas

neugierig
Mitglied seit
31. August 2009
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Gladbeck
Wenn du keine Geschichte eines Auserwählten in einer Religion hören möchtest, wirst du wohl keine bekommen, da um solche Sagen fast immer ein religiöser Kult entstanden ist im Laufe der Jahrhunderte oder Jahrtausende. Ausnahmen werden wohl jüngere Legenden der letzten vielleicht 200 Jahre sein, aber die sind dann i.d.R. mehr als zweifelhaft und/oder stehen in Zusammenhang von zwielichtigen Gesellschaften wie Scientology.
Bleiben uns also nur Neo, Luke Skywalker, Frodo und Harry Potter, wie Zythran schon sagte.
 

Gantzer

hat 88 von 100 Punkten schon
Mitglied seit
5. Dezember 2009
Beiträge
448
Punkte für Reaktionen
0
Ort
köln
so gesehen, sind wir doch alle auserwählte.
jeder hat die möglichkeit mit seiner existenz die welt nachhaltig zu verändern.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.423
Punkte für Reaktionen
96
Ort
wien
yop

ein auserwählter mensch....
Welche Übung hätte so ein....Auserwählter ?

Wer oder Was hat ihn auserwählt ?

:olol: Wenn es eine Auswahl war,welche Alternativen standen zur Verfügung?

Fragen über Fragen.....

mfg.vt
 

nefer_ib

Inventar
Mitglied seit
2. November 2009
Beiträge
633
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Wasserburg a. Inn
Er kam, sah und rettete die ganze Welt und alle lebten mehr oder weniger glücklich bis ans Ende ihrer Tage...

Für jede Situation gibt es im Grunde einen auserwählten.
Wenn ich mich ausgesperrt habe und sonst an keinen Schlüssel komme, dann guck ich ins Tel-Buch und wähle mir einen Schlüsseldienst aus.
Oder etwas mehr einzigartiger: Wenn ich ganz dringend über Sorgen oder sowas reden muss, dann rufe ich meine beste Freundin an... Sie ist dann die auserwählte für mich, mit der ich über alles reden kann und bei der ich beschützt bin.

Einen einzigen Auserwählten... Naja... Wofür?
Das Schicksal wählt aus, wer für was verantwortlich ist. Jeder von uns bestimmt sein Universum selbst. Und es ändert sich sekündlich.
Das große Schicksal das jeden einzelnen von uns betrifft gibt es nicht. Daher wohl auch keinen Retter der Menschheit, Welt usw.

Es gibt in der Tat auserwählte ohne religiösen Hintergrund.
Ich spreche hierbei aber von jenen, die selbst im Leben über ihr Bewusstsein verfügen. Antworten wissen wie und warum das Universum.
Jene die im Einklang mit der Welt, dem Schicksal und allem anderen sind. Quasi menschliche Engel.
Outen werden sie sich nicht! Dürfen sie nicht, weil sie nicht das Recht haben sich über alle anderen damit zu stellen. Wer sich bewusst wird, wird das verstehen, denn ihm liegen dann alle Antworten zu Füßen.

Mancher wird vielleicht wissen was ich meine...


Freundliche Grüße
 

SolidSnake

neugierig
Mitglied seit
9. Juli 2010
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
ich meine einen auserwählten das die menschen führen wird , das heist für die die daran glauben das wir von gott erschaffen wurden als ein prophet von gott , für die die glauben das menschen von aliens erschaffen wurden halt einer der von den aliens perfektioniert wurde und zu führung der menschen da ist egal auf welchem weg jetzt. für die die an das schicksal glauben halt der dem das schicksal erwählt hat die menschen zu erleuchten . und für die die daran glauben das der mensch wegen einem zufall existiert an zufälle glaube ich nicht :)
 

nefer_ib

Inventar
Mitglied seit
2. November 2009
Beiträge
633
Punkte für Reaktionen
5
Ort
Wasserburg a. Inn
Die, die ich meinte, sind solche Führer. Sie begleiten uns und helfen. Sie leisten Beistand und verändern auch mal das Universum. Sie sind hier um uns zu unterstützen.
 

Leora

neugierig
Mitglied seit
18. September 2010
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
was ich wissen wollte ich habe viel gesucht aber nix darüber gefunden. meine frage ist ob es eine prophezeiung oder legende gibt über einen auserwählten der kommen oder geboren wird

Fragst du aus einem bestimmten Grund?
Also ich habe mich das auch schon oft gefragt. ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder von uns eine Aufgabe auf dieser Welt hat und sei sie auch noch so klein.

ich denke, wenn gewisse Situationen eintreten, ist jeder eine Art Auserwählter, um eine Situation voranzutreiben.

Vollzitat gekürzt. Bitte zukünftig die Postingrichtlinien beachten, danke. - Nightmary
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

M0rph3us

eingeweiht
Mitglied seit
21. September 2010
Beiträge
146
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Melle, Niedersachsen
Um mal auf Frodo, Neo und Co zurückzukommen....selbst die sind auf naja sagen wir mal religiösen Gründen zurückzuführen... Neo ist laut einer Legende der auserwählte, genauso wie Luke Skywalker der laut einer Jedi-Sage der Auserwählte ist. Und da es sich bei beiden um die jeweiligen Glaubensrichtungen handelt ist das auch schon eine Art Religion würd ich zumindest so ansehen.

Aber zurück zum eigentlichem Thema es wird außerhalb der Religion keinen Auserwählten geben also zumindest nicht in dem Sinne wie er gemeint ist. Tatsache ist das in jeder Religion ein Messias bzw. einen Auserwählten gibt. Dies zieht sich durch alle Weltreligionen und das wird auch nach dem Ende des Maja-Kalenders so sein wobei laut einigen wissenschaftlichen Berichten (Hab ich im Fernsehen gesehen) mit einer neuen Religion und entsprechenden Messias rechnen muss.

Ich weiß nicht mehr ganz genau die Zusammenhänge aber das auftreten einer Religion mit dem dazugehörigen Erlöser ist bisher nach einem bestimmten Zeitmuster verlaufen.

Ich werde mal gucken ob ich dazu noch was finde zu dem Thema, kann aber nicht verprechen das das zeitnah passiert ;)
 

Leora

neugierig
Mitglied seit
18. September 2010
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
wo wir dann schon wieder bei dem Thema Nibiru angekommen wären.

Wenn so ein Planet bzw. brauner Zwerg exisitieren würde (das tut es, aber ob es Nibiru ist, bleibt abzuwarten.) und uns nicht auslöscht, sondern einfach auf eine richtige Bahn zurückführt, dann wäre das doch schön.

Stellt euch das mal vor, alle glauben an das gleiche, es gibt also keine Glaubenskriege mehr. Wäre das nicht schön? (Wunschdenken).

Um nochmal auf Luke Skywalker zurückzukommen. :owink:
Da haben sich die jedi auch erst geirrt, die dachten ja erst, dass der Anikan Skywalker (Darth Vader) der Auserwählte ist, tatsächlich war es aber sein Sohn. Tja, so kann man sich irren. könnte den Menschen leider auch passieren, mit verherrenden folgen. Jetzt stellt euch mal vor, jemand gibt sich für den Messias aus, alle rennen ihm hinterher und plötzlich kommt der wahre messias. oje, dann möchte ich nicht in der haut der Mitläufer stecken.
 

Leora

neugierig
Mitglied seit
18. September 2010
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
genau so sehe ich das auch. Wenn tatsächlich der messias wiederkommen würde, dann würden die Menschen das gleiche mit ihm machen, wie schonmal. Wir würden ihn in die Klapse schicken oder schlimmer.

Wir würden es noch nicht mal merken, wenn er bereits da wäre. komisch eigentlich, selbst wenn uns tatsächlich ein Messias geschickt werden würde um uns in die richtigen Bahnen zu lenken, würden wir nicht auf ihn hören.
 

Clawd

eingeweiht
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Berlin
Selbst wenn der Leibhaftige "messias" da wäre,würde es mich nicht interessieren.Ich mag Religionen nicht - aber das ist jetzt wieder was vollkommen anderes.

Einen "Auserwählten" in dem sinne gibt es nicht.
Wie hier schon einige leute sagten: Jeder ist ein "Auserwählter" jeder hat auf der welt seine aufgabe.
Egal wie klein,egal wie groß - Jeder beeinflußt in gewissem sinne jemanden - selbst wenn man jemandem nur einen satz sagt,kann es für denjenigen eine menge bedeuten.
 

Lumelora

gesperrt
Mitglied seit
14. November 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Es ist schon ein Auserwählter gekommen! Doch leider fiel er auf die Schriften des Grauens herein und wurde so zum gruseligen Ökonazi! ):

Sollte sich dies nicht ändern, so wird die Welt bald untergehen... Der Auserwählte ist nämlich dazu auserwählt die Schriften des Grauens vergehen zu lassen und nicht auf sie hereinzufallen!!!
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Im Hinduismus ist die Rede vom letzten Avatar der erscheinen soll, der letzte war "Krishna".
Im Buddhismus ist die Rede vom letzten Buddha, den man Maitreya nennt.
Die Juden warten noch auf ihren Messias.
Die Christen warten auf die Wiederkehr von Jesu.
Und die Muslime warten auf die Ankunft des Mahadi.
Das heißt, wir finden überall einen "Wiederkunftsgedanken".
Aber nicht nur in diesen Religionen, fast jede Religion erwartet eine Apokalypse.
Bei den abrahamitischen Religionen heißt er "Der Tag des Jüngsten Gerichts", auf arabisch "Kiyame".
Die Indianer Amerikas, die Hopi, sprechen von einer Welt, die nach einem "großen Feuer" entstehen wird.
Übrigens finden wir auch den "Kampf" der Götter in fast jeder Religion.
In der Bibel kennen wir sie als den Kampf zwischen Erzengel Michael und Satan, den gefallenen Drachen, der in die Tiefe geworfen wird.
In der griechischen Mythologie kennen wir den Kampf der Titanen, wo Prometheus in den Tartaros geworfen wird.
In der nordischen Mythologie kennen wir Ragnarök, übersetzt "Götterdämmerung", soll die letzte Schlacht der Götter gewesen sein.
Auch die Hopi berichten, wie die alte Welt durch "Wasser" bzw. eine große Flut unterging.

Alles sehr interessant, nur die Frage, wer hat recht?
Oder hat gar keiner Recht?
Oder sagen alle eigentlich das gleich? Was natürlich der Fall ist..
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Um das Ganze noch zu ergänzen, der Antichrist soll nach dem Christentum der falsche Messias sein, das wäre dann logischerweise natürlich der Messias der Juden, weil der "wahre" Messias ja Christos sei.
Auch die Muslime glauben an den Antichristen, den sie "Dajjal" nennen, diesen sehen sie ebenfalls im Messias der Juden, der kommen wird.
Denn die Muslime glauben auch an die Wiederkunft Christ, der mit dem Mahadi gegen den Dajjal kämpfen soll.
Die bekannteste Beschreibung des "Dajjals" ist, dass er "ein Auge" habe.
Das geht aus einem "authentischen " Hadith hervor, die Muslime "sahih" nennen.
Nun, heute glauben viele Muslime, diesen "Dajjal" in den Freimaurern bzw. Illuminati wiederentdeckt zu haben.
Wegen dem "Allsehenden Auge Gottes" und so.
Freimaurer und Illuminati müssen aber differenziert werden, Freimaurer gibt es noch heute ja, sogar in Deutschland, jeder kann sich bewerben.
http://www.freimaurerorden.de/
Zählt eine Mitgliedsanzahl von über 10.000. Den Großmeister kann man übrigens auf Facebook finden, seinen Bildern urzuteilen wirkt er sehr gebildet, zeigt sich mit vielen Büchern, aber auch natürlich mit vielen Freimaurer-Symbolen und Gewand.

Die Illuminaten dagegen gibt es nicht mehr, war ein Orden in Bayern, gegründet von Adam Weishaupt, einer der bekanntesten Illuminaten war Adolph Freiherr von Knigge, sein Werk " Die Kunst über den Umgang mit Menschen" zählt heute noch zur Weltliteratur, steht in meinem Regal, darin warnt er aber vor Geheimgesellschaften.

Alles gebildete Leute gewesen, die Freimaurer waren aber in der Vergangenheit definitiv eine Mafia, selbst Arthur Conan Doyle, der Erfinder von Sherlock Holmes, war Mitglied der Freimaurerei und lässt seinen Detektiven gegen sie kämpfen, in seinem letzten Roman "Tal des Grauens", schildert er, wie skrupellos die Freimaurer waren.

Und naja, in Metal Gear Solid ist natürlich Solid Snake der Auserwählte. :) Und Big Boss...hatte nur ein Auge...^^ Von Snake soll bald übrigens eine Statue gemacht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben