Eure Zukunftsvisionen

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.037
Punkte für Reaktionen
178
Ort
Wien
Man redet immer über die Zukunft.
Aber was befürchtet / erhofft ihr konkret von ihr?

Was sind Eure Ängste oder Hoffnungen?

Ich befürchte eine europäische Staatspleite, Bürgerkriege, keine Pensionen mehr und das Zerbröckeln der medizinischen Versorgung.
Ich denke mir, dass man schon bald jeden Arztbesuch rechtfertigen muss bzw. vllt sogar einen Antrag stellen muss, dass das Pensionsalter weiter angehoben wird, vielleicht schaffen sie auch die Alterspension ab und du darfst erst in Rente gehen, wenn Du gesundheitlich so am Ende bist, dass Du nicht mehr arbeiten kannst.
Bald wird der Selbstbehalt für Medikamente so hoch sein, dass Du eh alles selbst zahlen wirst müssen.
Schulbildung wird immer mehr auf den Beruf ausgerichtet. Soll heißen, möglichst früh soll nur noch das gelernt und unterrichtet werden, was die Schüler im Berufsleben bald umsetzen können.
Abitur und Studium werden immer weniger gern gesehen.
Arbeitslosigkeit steigt weiter an, Grundeinkommen wird eingeführt bzw. die Leute werden sich selbst überlassen, da es einfach keine Jobs mehr gibt für all die unqualifizierten Menschen.
Es werden zwar immer mehr Heilmethoden gefunden, aber immer weniger Leute können sich diese leisten.
Die Weltmacht wird sich auf Länder des Ostens (Russland/China) und/oder die Staaten der arabische Welt verschieben.

Meine spontanen Gedanken. Wie siehts bei Euch aus?
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.364
Punkte für Reaktionen
47
Ort
Aldenhoven
Du hast es ja schon angesprochen: China wird in 20 Jahren die einzige verbliebene Weltmacht sein. Qualifizierte Ingenieure werden nur noch in chinesischen Firmen einen Job bekommen. Die Arbeitslosenquote wird dann in Europa bei über 50% liegen (oder bei offiziell 10% weil der Rest durch irgendwelche Zahlenspielereien nicht in die Statistik fällt).

Die Städte werden riesige Trabantenstädte sein, mit Hochhäusern mit kleinen Wohnungen. Hier leben diejenigen, die einen einfachen Job haben, also etwa 45% der Bevölkerung. Die Arbeitslosen leben dann außerhalb in Townships wie in Südafrika. Abgegrenzte Bereiche/Wohnanlagen sind der Minderheit vorbehalten. Diese Besserverdienenden wohnen in parkähnlichen Anlagen, die niemals von den "normalen Menschen" betreten werden können.

Vorbilder sind hier die schon genannten Townships in Südafrika und die Megastädte in China (Beispiel Chongqing mit einer Einwohnerzahl von 29.000.000!!!).

Eine medizinische Versorgung steht nur dem zu, der sie auch bezahlen kann. Hierbei wird es natürlich Unterschiede geben. Die Arbeitslosen müssen sehen, wie sie klarkommen - wer krank ist wird von der Natur ausselektiert. Die Arbeiter und Angestellten werden soweit medizinisch versorgt, dass die Arbeitskraft erhalten bleibt. Diese Arbeit wird natürlich nur gering entlohnt, da die Angst vor dem Ausschluss aus diesem elitären Kreis zu gross ist.

Die medizinische Versorgung wird dann auch das größte Problem werden. Die meisten Krankheiten sind zwar heilbar, aber die Medikamente oder Operationen können sich nur wenige Menschen leisten.

Wer schon mal in China war, kann sich dort ein Bild von dieser Welt machen. Da die EU pleite ist, werden die Chinesen uns in naher Zukunft "retten", natürlich nicht ganz uneigennützig - bereits heute sind mehr als 2000 Firmen in Deutschland in chinesischem Besitz.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.818
Punkte für Reaktionen
52
Aber soweit wirds sowieso nicht kommen, oder nicht für alle...hoff ich
 

infokrieger

gesperrt
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Ort
österreich
Aaaach leute 2012 ist nahe und dann ists vorbei mit uns ^^

Ne spaß bei seite. Wir sind schon mitten im wandel zur neue weltordnung das europas länder pleite gehn kommt nicht von nichts.

Uns werden geldnöte,arbeitslosigkeit, invlation erwarten und wenn alles zu spät zu sein scheint wird dich eine weltregierung vor den vorhang begeben und uns die rettung versprechen, die wir menschen in unserer angst und verzweiflung herzlich annehmen werden.
Danach blüht uns das was trinity schon schrieb plus totale überwachung, wir menschen werden werkzeuge sein die den wohlhabenden dienen werden.

Implantierte hautchips lesen unsere daten wie ort,aktivität nahrungsaufnahme, gesundheitszustand aus. In den nächsten 5-10 jahren wird ua. Auch web 3.0 eingeführt was jegliches nutzen des www ohne persöhnliche ID unmöglich machen wird.

Es hat schon angefangen. Terroranschläge wurdeb ua. Dazu hergenommen um die flughafenüberwachung extrem zu verschärfen und wir entwickeln uns schon zu staaten wo an jeder ecke kameras sind.

So nun brennen mir die finger vom handytippen :-D


gesendet von meinem smartphone.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.818
Punkte für Reaktionen
52
Da muss ich nein recht geben, die dinge die hier drin stehen, gibts eigentlich schon, zwar nicht in allen ländern aber in vielen.
Eine welt wird schon noch geben, aber eine weltORDNUNG!?
 

infokrieger

gesperrt
Mitglied seit
5. September 2011
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Ort
österreich
Falls du interesse an medien hast die nicht vorgegeben bekommen was sie senden müssen dann empfehle ich dir www.infokrieg.tv müsste eigentlich schon der mehrheit auffallen dass es etwas komisch ist das in allen medien der gleiche mist gezeigt wird. Das volk wird manipuliert und das schon lange.

Mfg Ik.

gesendet von meinem smartphone.
 

drschulte1

zeugte Jehova
Mitglied seit
22. März 2003
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Irgendwo im Siegerland
Hallo,

ein Rentenalter wird es nicht mehr geben, oder es wird so hoch gesetzt, dass kaum noch jemand es schafft es zu erreichen. Wer zu alt und oder zu krank zum Arbeiten ist, muss sehen wie er klar kommt.

Immer längere Arbeitszeiten bei immer weniger Lohn.

Ab einem bestimmten Lebensalter wird die medizinische Versorgung auf ein Minimum beschränkt. Hat man dann kaputte Nieren, war es dass. Ist in England schon so.

Kinder werden keine Kindheit mehr haben.
Sobald sie laufen und sprechen können, geht der Drill für das spätere Arbeitsleben los.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.037
Punkte für Reaktionen
178
Ort
Wien
wenn ich eure visionen so lese, frage ich mich eigentlich schon, warum sich überhaupt noch wer vor 2012 fürchten kann...
spam am rande.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.364
Punkte für Reaktionen
47
Ort
Aldenhoven
@ drschulte1

Kinder in den USA haben jetzt schon keine richtige Kindheit mehr. Ein amerikanischer Kollege sagte mir heute am Telefon, dass seine 4-jährige Tochter jetzt zur Pre-K (Pre-Kindergarten) geht. Das ist eine Art Vorschule, in der bereits schreiben und lesen gelehrt wird.
 

drschulte1

zeugte Jehova
Mitglied seit
22. März 2003
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Irgendwo im Siegerland
Ich weiß.

Mein jüngerer Bruder ist 2000 in die Staaten ausgewandert und hat mir davon erzählt. Auch davon, wieviel Eltern in die spezielle Förderung ihrer Kleinkinder stecken, damit diese später auf jeden Fall die allerbesten Chancen haben.
Die Züchten sich regelrecht Wunderkinder, die später mit hoher Wahrscheinlichkeit psychisch krank werden.
 

Sumsum

suchend
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
0
Das hört sich aber alles sehr pessimistisch an :osad:
Ich hoffe / denke nicht, dass es sich in diese Richtung weiterentwickeln wird, bzw. nicht lange so bleiben wird. Irgendjemand muss den Reichtum der Reichen vermehren - wer soll das tun, außer einem zahlungskräftigen und kauf-freudigen Volk? Warum produzieren, wenn niemand oder nur noch ein geringer Teil sich das produzierte leisten kann? An wen Treibstoff verkaufen, wenn sich niemand mehr ein Fahrzeug oder eine Fahrkarte leisten kann? An wen die tollen, teuren und unnützen Pharmaprodukte verscherbeln, mit denen sich so schön viel Kohle machen lässt?

Da glaube ich eher, dass daran gearbeitet wird die Weltbevölkerung zu dezimieren, und denen die bleiben, soviel Wohlstand zu garantieren dass daraus wieder Reichtum wachsen kann.
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
Kinder in den USA haben jetzt schon keine richtige Kindheit mehr.
kinder hatten bis vor kurzem auch bei uns keine kindheit. nichts mit schule, sondern hart schuften und der familie beim überleben helfen. übrigens in weiten teilen unserer erde auch heute noch so, leider. da ist ein wenig spielen und basteln im pre- kindergarten lustig dagegen. in indien zum beispiel schleppen kinder ziegelsteine oder sortieren müll...

zu meiner zukunftsvision, wenn ich die vergangenheit anschaue muss ich sagen haben wir schon riesige schritte gemacht. früher war man sklave oder leibeigener, heute ist man immerhin lohnarbeiter und wird, mehr oder weniger fair für seine arbeit bezahlt. es gibt sogar gesamtarbeitsverträge welche in verschiedenen branchen die mindestlöhne und arbeitszeiten regeln. bitte versteht mich nicht falsch, wir sind immer noch sklaven der lohnarbeit, aber immerhin haben wir einen verdienst.

zudem ist die soziale intelligenz gewachsen. früher nix mit frauenrechte, altersvorsorge, invalidenrente, nix mit kinderrechte, tierrechte, umweltschutz.

ich hoffe diese entwicklung wird so weitergehen. ich kann mir aber auch andere szenarien vorstellen. die demontage der oben genannten rechte durch neoliberale kräfte welche sich so selbst aus dem schlamassel retten wollen. führt zu sozialen spannungen, rassismus, entsolidarisierte gesellschaft.
 

drschulte1

zeugte Jehova
Mitglied seit
22. März 2003
Beiträge
324
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Irgendwo im Siegerland
Hallo,

stimmt. Ist noch nicht so lange her, dass Kinder auch in Deutschland arbeiten mussten. Wäre Kinderarbeit in Deutschland nicht verboten, wäre es auch heute normal, dass sie arbeiten. Bis zum ersten Weltkrieg war es ja in Deutschland auch alltäglich, dass Hunde und Katzen geschlachtet und gegessen wurden.
Es macht aber auch einen Unterschied, ob ich mir einen superintelligenten Psychopathen heranzüchte, oder ob das Kind mitarbeiten muss, weil die Familie anders nicht überleben kann.

Dein Beispiel mit Indien ist nicht besonders glücklich gewählt.
In Indien gibt es schon immer ein Kastensystem. Wirst du da in der falschen Familie geboren, ist es eben dein Schicksal schon als Kind zu schuften, oder zu heiraten. Wirst du dann noch als Mädchen geboren hast du die absolute A*schkarte. In Indien ist es nicht wie in den Bollywood Filmen. Im normalfall sind Mädchen, Frauen nichts wert, sondern nur ein Klotz am Bein.
 
Oben