die Levitation des Yogi Subbayah Pullavar

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Hallo allerseits!


Und ob Yogi Subbayah Pullavar ein eigenes Topic wert ist ...

Ich finde das gerade dieses Beispiel der Levitation uns allen zeigt was für Möglichkeiten das eigentliche Mensch SEIN uns eröffnet. Auch wenn wir selbst noch weit davon entfernt sind wirklich wie ein Yogi schweben zu können, so können wir doch etwas anderes mindestens genausogut :) Das ist das schöne am Mensch SEIN.

LG Dana Scully
 

blackfox

*dancing puk*
Mitglied seit
4. Januar 2003
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
2
bekannter/freund von mir hat auch schon mal so wen schweben gsehn. hab ihn leider seitdem nu ned gsehn, aber wenn werd ich ihn ausquetschen ;)
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Hallo blackfox!

Ausquetschen - ja :top: gib uns dann bitte Bescheid wenn du was näheres darüber weißt ...

Alles Liebe
Dana Scully
 

Doppo

suchend
Mitglied seit
23. August 2007
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Ich kannte mal einen Kung Fu Lehrer, der vor Zeugen "geflogen" ist. Also wohl durch die Gegend geschwebt und das unnatürlich lang.

Er wollte es mir aber nicht zeigen. Chinesen... ;)
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Hallo Doppo!

Ja, sowas sah ich auch schon mal. Perfekte Körperbeherrschung.:top: Als ich in meiner Kindheit zum Karateunterricht mal zu spät kam, sah ich einen Typen der gelegentlich in unserer Gruppe war (doppelter schwarzer Gürtel) der über eine 2 Meter Mauer aus dem Stand rüberhüpfte.

Ich war damals sehr schüchtern und unscheinbar, daher sprach ich ihn nicht persönlich darauf an - heute bereue ich das.

Aber faszinierend - wenn ich zurückdenke, was die Spezies Mensch alles vermag. Wenn sie nur möchte.

LG Dana Scully:cool:
 

Doppo

suchend
Mitglied seit
23. August 2007
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Aber faszinierend - wenn ich zurückdenke, was die Spezies Mensch alles vermag. Wenn sie nur möchte.

LG Dana Scully:cool:
Es gab mal einen Karateka namens Masutatsu "Mas" Oyama, der herausfinden wollte, wo die Grenzen des menschlichen Organismus denn eigentlich liegen. Der konnte Stiere mit einem Schlag töten und ihnen die Hörner mit der Handkante abschlagen.
Infolge dessen war er sehr berühmt und bekannt und hat mehr oder weniger den "Karateboom" in Amerika ausgelöst. Seine Schule heisst Kyokushinkai (Schule der ultimativen Wahrheit) - sehr, sehr hartes Training, Vollkontakt Kämpfe (nach seinem Tod - wie so oft in Kampfsportkreisen- leider verwässert und abgemildert), usw.

Und Sosai war lange nicht "der Beste". Es gibt viele solcher "unmöglicher" Geschichten aus Kampfsportkreisen, die heutzutage eher belächelt werden. Doch man darf nicht vergessen, dass die Leute früher (v.a. im Mittelalter) davon gelebt haben, einen "Sechsten Sinn" zu entwickeln, oder Gegner mit einem Schlag totzuschlagen. Waren eben harte Zeiten - man denke nur daran, dass die Germanen früher berüchtigt waren, Bären mit blossen Händen erlegen zu können, oder dass Indianer einem Pferd solange nachgelaufen sind, bis das Tier zu müde war, um sich zu wehren und es dann gefangen haben.

Aus neuerer, nachprüfbarer Zeit gibt es imme rnoch Geschichten, von Leuten, die Berglöwen im Adrenalinrausch mit den Fäusten verjagen konnten, Wölfe erwürgen konnten, usw. Das Lustige daran - das waren nicht mal Kampfsportler. Es wäre also möglich, dass die "Kraft" tief in uns schlummert und nur nutzbar gemacht werden muss.

Heutzutage sind wie ja eher "verweichlicht", bzw. weiter von der "Wahrheit"/ unserem Potential entfernt. Oyama hat eben versucht, das auszugleichen und es ist ihm zumindest in gewissem Maße gelungen.
 

HorrorKid

neugierig
Mitglied seit
15. September 2007
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Verlorene Wälder
Das ist alles so hammergeil...wie ich das liebe, mit dem Schweben...
Ich will es sooo gerne auch können >.< Wie kann man so was lernen???
 

HorrorKid

neugierig
Mitglied seit
15. September 2007
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Verlorene Wälder
Ja, das hab ich schon gelesen, den Wikipediaartikel.
Aber an dieser Stelle mal eine Frage an jemanden, der es weiß: wieso werden hier soviele Hyperlinks verschlüsselt, so dass sie nicht mer klappen?? oO
URLposting ist hier doch völlig zulässig!
Oder ist das noch ein Bug wegen dem Serverwechsel?
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.921
Punkte für Reaktionen
215
Ort
Stadt der Helden
Es werden keine URLs verschlüsselt. Hat einfache technische Gründe wenn sie etwas seltsam angezeigt werden: wenn du den Wiki-Link mal aufrufst wirst du merken, dass dein Browser evtl. die "Abkürzungen" %29 in ein ")" umwandelt. Dadurch werden Sonderzeichen im HTML kodiert. Sonderzeichen wie ")", "ß", "$" oder auch Leerzeichen haben eigentlich auch nichts in URLs zu suchen. Daher werden sie kodiert um auch wirklich einen richtigen, funktionierenden Link zu erzeugen.

Um wieder zum Thema zurück zu kehren: du musst nicht nur Artikel lesen, du musst sie auch verstehen - ganz besonders wenn du das dort beschriebene mal selbst ausführen möchtest.
 

HorrorKid

neugierig
Mitglied seit
15. September 2007
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Verlorene Wälder
Zum ersten Teil Deines Postings: Ja, okay, Du hast Recht. Hatte das nicht überprüft, weil ich's ja vor'n paar tagen schon gelesen hatte.

Zum zweiten: Naja, dieser Wikipedia-Artikel bringt mich auch nicht weiter, bei dem Versuch, es selbst zu lernen. Vorallem, weil ich nicht vorhabe, viel Zeit darein zu investieren, sondern es durch ein paar Übungen hinkriegen möchte.

Und jetzt kommt mir nicht mit "was, nur ein paar Übungen?! Es gibt Mönche die meditieren ein Leben lang und schaffen am Ende ihres Daseins höchstens 2 Zentimeter!"
Das weiß ich selbst. Aber ich weiß genau so gut, dass es Kinder gibt, die von Anfang an frei herumfliegen können.

Ich bitte an dieser Stelle also nicht an uralte, dicke Lehrwerke für "Levitieren in zehn Jahren" sondern um die Hardcore-Übungen für Anfänger, die sofortige Erfahrungen machen wollen.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.921
Punkte für Reaktionen
215
Ort
Stadt der Helden
Hardcore-Übungen für Anfänger, die sofortige Erfahrungen machen wollen.
Ich stelle mir gerade vor wie tausende Menschen sowas üben und alle schwebend zur Arbeit fliegen :oeek: Wäre toll wenn es sowas gäbe, dann wüsste die Wissenschaft aber sicher auch einen guten Grund dafür wieso Menschen so schweben könnten :oconfused:
 

HorrorKid

neugierig
Mitglied seit
15. September 2007
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Verlorene Wälder
hihi
Nein, so einfach ist das keinesfalls.
Auf keinen Fall können die alle Menschen das lernen, die mit sich selbst überhaupt keinen Frieden haben °.o Die haben doch voll keine Körperkontrolle drauf, und sowas verlangt diese ja im Äußersten.
Auch Seelenkontrolle, genau.
 

Voltaire

erleuchtet
Mitglied seit
26. Juli 2004
Beiträge
431
Punkte für Reaktionen
1
Zum ersten Teil Deines Postings: Ja, okay, Du hast Recht. Hatte das nicht überprüft, weil ich's ja vor'n paar tagen schon gelesen hatte.

Zum zweiten: Naja, dieser Wikipedia-Artikel bringt mich auch nicht weiter, bei dem Versuch, es selbst zu lernen. Vorallem, weil ich nicht vorhabe, viel Zeit darein zu investieren, sondern es durch ein paar Übungen hinkriegen möchte.

Und jetzt kommt mir nicht mit "was, nur ein paar Übungen?! Es gibt Mönche die meditieren ein Leben lang und schaffen am Ende ihres Daseins höchstens 2 Zentimeter!"
Das weiß ich selbst. Aber ich weiß genau so gut, dass es Kinder gibt, die von Anfang an frei herumfliegen können.

Ich bitte an dieser Stelle also nicht an uralte, dicke Lehrwerke für "Levitieren in zehn Jahren" sondern um die Hardcore-Übungen für Anfänger, die sofortige Erfahrungen machen wollen.
Mit ein "paar" Übungen kommst du leider nicht weit.
Zumindest nicht im Bereich PSI
 
Oben