Das gestaltlose Böse

Hollow

neugierig
Mitglied seit
18. Dezember 2006
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Hallo Leute, ich schreibe gerade ein Buch und bin bei meinen Recherchen nirgends auf eine befriedigende Antwort gestoßen, einer Antwort auf die Frage:

Gibt es Bezeichnungen für das Böse, das keine Gestalt, keine wahrnehmbaren physischen Formen besitzt? Ich meine nicht das Böse im Sinne eines unheilvollen Gefühls, sondern als etwas, das REELL da ist, etwas, von dem man WEIß, dass es da ist, obwohl man es nicht sehen kann, und gerade deshalb eine ungeheure Bedrohung von ihm ausgeht.

Wäre euch verdammt dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könntet...
 

Steven Inferno

gesperrt
Mitglied seit
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte für Reaktionen
35
Ort
Dritter Planet links
In der nordischen Mythologie gibt es die Bezeichnung "Ragnarök" für die bevorstehende Apokalypse, bzw. den Tod der Götter. Das Ragnarök könnte man als Begriff für das gestaltlose Böse bezeichnen, da es die Welt ins Chaos stürzen würde - wobei es selbst keine eigene Erscheinungsform besaß. Die Handlanger des Ragnarök, wie zum Beispiel Fenrir o.ä. waren in diesem Sinne lediglich Instrumente für einen höheren, schicksalsabhängigen Plan, der letztendlich das Sterben der Götter unvermeindlich machte.

Deutscher Begriff für Ragnarök: Götterdämmerung.
 

Yukito

Gesperrt: rechtlich untragbare Äusserungen
Mitglied seit
8. September 2004
Beiträge
993
Punkte für Reaktionen
5
Ort
[VERBORGEN]
Hollow schrieb am 13.01.2007 14:27
Gibt es Bezeichnungen für das Böse, das keine Gestalt, keine wahrnehmbaren physischen Formen besitzt? Ich meine nicht das Böse im Sinne eines unheilvollen Gefühls, sondern als etwas, das REELL da ist, etwas, von dem man WEIß, dass es da ist, obwohl man es nicht sehen kann, und gerade deshalb eine ungeheure Bedrohung von ihm ausgeht.
Indem man etwas eine Bezeichnung gibt, verleiht man ihm Gestalt.
Glaubt jemand an etwas, existiert es zwangsläufig, wenn auch nur als Idee. (In der Scheibenwelt wird ein GOtt an den man glaubt zwangsläufig Realität xD)

Man WEIß, dass es da ist? Etwas das existiert hat eine Gestalt, von daher...

Naja, wenn du irgendein Wort suchst, das etwas Böses bezeichnest, mach es doch wie H.P. Lovecraft und denkt dir was aus. Da gibt's auch die "Götter" Cthulu, Hathotep, etc..

Oder mach es so wie bei Harry Potter. "Du weißt schon was" kommt näher, ich habe Angst!

Oder mach es einfach namenlos.
"Der namenlose Schrecken, der mich jetzt schon seit Tagen verfolgt, brennt in meiner Brust, paranoide Gedanken, die mich immer wieder hinter meinen Rücken blicken lassen und mir den Schlaf rauben, er kommt immer näher."


Zitat: "Indem man etwas einen Namen gibt, nimmt man diesem den ersten Schrecken. Aber für dieses Monster gibt es keinen Namen. Wir wissen nicht einmal wie es sich zeigt."


"Das Nichts"; "Der Teufel"; "Hölle"; "Der Void"

Es ist schwer einen Begrif für etwas zu finden, dass für alle gleichermaßen schlimm ist, denn das Empfinden für schlimm ist bei jeden anders, der eine steht auf Schmerzen, der andere mag es, beleidigt zu werden.

Ich würde nach einem Begriff für etwas suchen, etwas von dem jeder weiß, dass es die schlimmsten Qualen eines Lebens kennt und dazu verdammt.

Das wäre so etwas wie der Teufel, Satan, die Hölle, Niflheim, die Dunkelheit, die Verderbnis, das Böse, das Unaussprechliche, die Apokalypse, das Ende, Tod, alles mögliche.


Wenn du keinen Namen findest, erfinde doch deinen eigenen Namen, das machen viele Autoren VOLDEMORT, DEMENTOREN, SAURON, DIE EISRIESEN, OMG!

Oder wie Stevo schon sagte, nimm irgendetwas aus einer anderen Sage, Legende oder GLaubenseinstellung

In der nordischen Mythologie könntest du auch Níðhöggr (Nidhogg) nehmen, das ist der "böse" Drache, der den Baum des Lebens frisst.
 

Hollow

neugierig
Mitglied seit
18. Dezember 2006
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Danke, Yukito, das sind unheimlich interessante Denkanstöße. Ich sollte wohl wirklich einfach etwas erfinden; ich bin lediglich davon ausgegangen, dass es einen passenden (blödes Wort) Begriff dafür gibt, einfach aus dem Grund, dem Leser etwas "Vertrautes" (schon wieder ein blödes Wort) zu bieten. Aber wenn ich genauer darüber nachdenke, ist wahrscheinlich genau DAS der falsche Weg; das Unbekannte macht den Reiz eines Romans aus.

Ich danke euch. Frage beantwortet, X-Akte geschlossen.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Ein Mann fragte einen weisen Indianer:
"Warum können Menschen böse sein?"
Der Indianer:
"Im Menschen lebt ein weisser und schwarzer Wolf, was glaubst du wer stärker ist?
Der, den man füttert!"

Du könntest die üblen Taten der Menschen aufzeigen und darauf schliessen, dass das Böse im Menschen verankert ist und das Gute im Menschen verhungert, wenn man es nicht mehr pflegt.

Was auch der heutigen Zeit entsprechen würde.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.378
Punkte für Reaktionen
57
Ort
Aldenhoven
@ Lumelora

Sollte das ein auch nur halbwegs sinnvoller Beitrag sein oder spamst Du jetzt diverse Threads zu?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.930
Punkte für Reaktionen
65
Was ist den das ganze mit dem Grauen, die ganze Zeit, das ist grauen (auch).


@anonymous

Das stimmt, aber da muss man auch klar denken und oft gibts viele Graustufen. Leider.
Aber schöner Spruch!
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Ja, finde ich auch Infosammler.

Apropos "Grau"stufen...ich finde diesen Lumelora witzig. ^^
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.930
Punkte für Reaktionen
65
Oder festgefahren... auch ein Grauen.
Will keinen auf den Slips treten, aber da ist ein Diskurs möglich. Unverblümt nennt man das Müll abladen in Foren.

@anonymous
Und wenn du länger hier bist, wirst dus auch noch merken und vorallem, kann man sagen, staut sich das auf und durch triggern kommts dann gleich zu einer, vielleicht, Überreaktion.
Stell dir jetzt vor, das geht in jedem Thread so, das wäre auch ein Grauen, da leidet dann die Qualität.
Vielleicht verstehst jetzt mehr, warum du dich anfangs etwas angegriffen gefühlt hast. Vielen liegt das Forum am Herzen und logischerweise fühlen sich die Betreiber besonders damit verbunden, das ist quasi ihr Haus.
Und irgendwann findet man dann nicht alles immer witzig.
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.191
Punkte für Reaktionen
0
Will keinen auf den Slips
hui, that escalated quickly ;)

Hoffentlich hat der gruselige Öko-Nazi nicht zugeschlagen. Wäre doch echt grauenhaft, oder fast schon grausig...wenn ich so darüber nachdenke.

Wenn wir nun schonmal bei den Greys sind. Sind wir nicht vielleicht für wen anders Greys? Und was wenn dann noch ne Anatomy dazu käme. Nagut, weniger Earl Grey für mich, sonst werd ich noch zum Earl von Irgend etwas.

b2t: Wieso das Grauen, und nicht Die?
 
Oben