Corona Impfstoffe

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.792
Punkte für Reaktionen
643
Ort
Wien
In 19 Tagen werde ich übrigens geimpft... bissel Schiss hab ich schon...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.101
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
@Trinity
wie meinst du... wegen nebenwirkungen? ... wird schon nix sein. bis auf ein paar vereinzelte fälle, allergiker zB, scheinen alle 3 impfstoffe gut anzukommen.

du sagst denen ja eh, was du für allergien usw. hast.


@infosammler
hätte man vielleicht auch besser managen können mit dem impfstoff einkaufen...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.792
Punkte für Reaktionen
643
Ort
Wien
ja ich weiß nicht, keiner weiß, ob die ganzen gerüchte mit den lanzeitfolgen und spätfolgen stimmen...oder warum die leute gestorben sind. das geht ja nicht spurlos an einem vorbei, das ganze netz ist voll mit dem müll, man kommt ihm ja nichtmal aus.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.027
Punkte für Reaktionen
241
hätte man vielleicht auch besser managen können mit dem impfstoff einkaufen...
Viel besser. Das wurde wirklich sehr schlecht umgesetzt.

Mich würde ja interessieren, wieviele sich gar nicht impfen lassen.
1 Million? 2 Millionen? 3?
Ich hoff doch 3, weil reden tun ja so viele das sie sich nicht impfen.


das ganze netz ist voll mit dem müll, man kommt ihm ja nichtmal aus.
Ja aber ich denke mir, bei den Millionen von Menschen die schon geimpft wurden, hört man nichts was aus der Norm fällt bei den Impfwirkungen.
Einfach positiv dem Impfstoff befehlen, dass er nur schützen soll, würde ich machen. Ja, komischer Tipp, aber warum nicht. 🤷🏻‍♂️


In Amerika bitte, wird im Supermarkt geimpft. 😅
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.101
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
geil... im Walmart.
da sollte generell aber schon fachpersonal dabei sein.

hier meint eine lungenfachärztin:
"Gerade Jüngere haben Impfreaktionen - bei Biontec eher bei der zweiten Impfung, bei Astrazeneca bei der ersten. Der Körper setzt sich mit dem Impf-Antigen auseinander und bildet Antikörper. Das ist etwas Gutes. Man kann sich also beruhigt einen Tag lang ins Bett legen und sich dabei vorstellen, dass der Körper gerade Antikörper herstellt."

Sputnik soll auch gut verträglich sein...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.027
Punkte für Reaktionen
241
da sollte generell aber schon fachpersonal dabei sein.
Finds ja witzig, in Amerika wirst to go geimpft und bei uns steigt man auf die Barrikaden, wenn der Tester, nur ein Rotkreuzler ist.
Nation der Jammere haben wir ja zu Recht verdient. 😅
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.702
Punkte für Reaktionen
291
Ort
Rainscastle
Man kann sich also beruhigt einen Tag lang ins Bett legen und sich dabei vorstellen, dass der Körper gerade Antikörper herstellt.
Ich plane da eh mit einem Tag "krank" - egal wies mir geht und danach noch ein Tag Migräne. 3-Tage-Woche ftw.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.027
Punkte für Reaktionen
241
Na siehst. Wenn das eine Fachärztin sagt, hats gleich nicht so einen seltsamen Beigeschmack. Ich mach das bei Wasser auch. 😅😁


Ich plane da eh mit einem Tag "krank" - egal wies mir geht
Gute Idee. 😁👍

Vielleicht kommen auch paar Nebenwirkungen daher, dass man normal dem gestressten Arbeitstag nachgeht.
Im Körper ist eine Impfung sicher eine kleine (Probe) Schlacht.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.101
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
sieh es mal so - wenn bei menschen, die doppelt so alt sind wie wir... keine großartigen nebenwirkungen zu vermelden sind... ich les jedenfalls nix - ansteigende todesfälle in den altersheimen - dann wird unser immunsystem das schon packen.

außerdem scheint sich immer mehr zu zeigen, dass man nach einer impfung auch weniger infektiös ist.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.027
Punkte für Reaktionen
241
Mögen mich der Blitz treffen, aber ich gehe schon davon aus, dass man es nur freigibt, wenn es wirklich funktioniert oder man sich sicher ist das es keine Nachwirkungen gibt.
Weil die gängigen Nebenwirkungen haben sie eh aufgelistet und nicht irgendwie totgeschwiegen oder gar verheimlicht.

Mein Zahnarztteam wurde auch geimpft, das finde ich gut. Kann ich wieder Zahnarzt gehen.

Ich denke die Impfung läuft langsam los und es wird täglich mehr. Vielleicht steigt die Möglichkeit der Impfung auch expoteniell. 😁 Das wäre gut.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.027
Punkte für Reaktionen
241
Ok mein Plan ist folgender.

Schätzungsweise kann ich mich in 2 3 Monaten impfen.
Das heißt, ich mach jetzt ein Blutbild. Muss ich mal abklären, welche Werte da wichtig sind fürs aktive Immunsystem.
Dann fülle und optimiere ich die voll auf.
Dann lasse ich mich impfen.
Dann bin ich frei. Frei von diesem gottverdammten Virus.
1 Infosammler, Virus 0. 💪

Um zu supplimentieren brauchts Zeit. Ich hoffe 3 Monate sind genug.

@Trinity
Frag dein Arzt ob das auch bei dir eine gute Idee wäre?
Ich denk mir je gestärkter man in die Impfung geht, desto besser verkraftet man sie.

Zuhause habe ich. vit d. Zink/eisen. Magnesium, Omega, K2 und irgendwas noch.
Gsd hab ich mir Listen geschrieben, welche Ergänzungsmittel und welche Marke.

Weil zb, das Magnesium hab ich gleich gar nicht vertragen. Da hat mein Magen etwas rebeliert.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.101
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
Weil zb, das Magnesium hab ich gleich gar nicht vertragen. Da hat mein Magen etwas rebeliert.
ohje... was hast da genommen... also in welcher form?

ehrlich gesagt auf magnesium acht ich jetzt nicht so... sollte ich viell.


aber du hast recht - das virus "zuzelt" die ganzen speicher in deinem körper aus, hab ich letztens auch gehört. macht sicher sinn, nicht körperlich fertig und ausgedörrt zu einer impfung zu gehen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
14.004
Punkte für Reaktionen
435
Ort
wien
aber ich gehe schon davon aus, dass man es nur freigibt, wenn es wirklich funktioniert oder man sich sicher ist das es keine Nachwirkungen gibt.
Mag ja (vielleicht) für die EMA gelten,aber es gibt auch sog. Notfallzulassungen und die sind sicher nicht ohne Grund auf ein Jahr befristet.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.027
Punkte für Reaktionen
241
Etwas Zwang hat jetzt auch noch keinen geschadet.
Letztenendes muss man angesteckt werden oder geimpft. Mehr Optionen wirds nicht geben, denk ich mir.
Also weshalb nicht kontrlliert geimpft, statt zufällig infiziert.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.101
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
eines muss ich schon anmerken, und zwar wie die leute als "infizierte" bzw. "nicht-infizierte" eingestuft werden.

gefällr mir gar nicht. mach ma das mit "krebskranken" oder "AIDS-infizierten" auch so... ? ganz abgesehen vom stil ist das eine sache zwischen patient und arzt, also vertraulich und so.. kotzt mich an die schei#e. das geht niemanden was an, wer was hat.

die sollen impfen und fertig. dann is vorbei mit dem spuk. und dann nicht nächstes jahr oder diesen winter vielleicht noch die gleiche kampagne abziehen, die jetzt schon 1 jahr geht.

irgendwann muss man halt echt mal checken, dass es so nicht weitergehen kann.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.027
Punkte für Reaktionen
241
das geht niemanden was an, wer was hat.
Eh. Trotzdem ist neben Wetter das nr1 Thema welche Krankheiten man nicht hat.
gefällr mir gar nicht. mach ma das mit "krebskranken" oder "AIDS-infizierten" auch so... ?
Ja vielleicht lernen wir dann damit besser umzugehen.
Außer bemitleiden und meiden tut man bei den beiden Krankheiten eh nichts. Weil es halt schön ein Taboo Thema ist.

Ich denke, das Problem ist wie immer nicht die Sache ansich, sondern der Umgang.
Eigentlich sollte es weder ein Problem oder Auswirkungen haben, wenn man sagt ich hatte Corona.
Wenn man es gerade hatt, hoffe ich das man zu hause ist.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
6.101
Punkte für Reaktionen
289
Ort
Wien
also dieser novotny ist grad beim Fellner... heut bin ich so deprimiert ich hab nur mehr Fellner Live laufen...

der is ja auch einer von den kamerageilen virologen. was sagt er:
"schanigärten besser nicht öffnen..."

jaja, mit der strategie - alles zu, und dann schau ma mal... eh typisch österreichisch, aber, wann sperr ma dann überhaupt auf...?
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
2.139
Punkte für Reaktionen
100
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
@Gorgo

also dieser novotny ist grad beim Fellner... heut bin ich so deprimiert ich hab nur mehr Fellner Live laufen...
Warum schaust Du dir diesen Schrott-Sender überhaupt an?
Ist ja nichts anderes als der Abklatsch der Österreich-Zeitung.
Fellner ist ja sowieso unterm Hund.
Da ist die Heute-Zeitung noch besser.

@all

Was das Vorarlberg-Experiment (nenn ich mal so) angeht, bin ich eher skeptisch.
Man hat ein Bundesland, welches nach dem Burgenland die niedrigste Zahl an Corona-Toten hat, und will jetzt solche Experimente machen!?
Das ist meiner Meinung nach einfach nur unverantwortlich.
Vor allem ist Vorarlberg das Bundesland mit den wenigsten Intensivbetten-Kapazitäten, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.
Vorarlberg war schon bei der ersten Welle ziemlich an der Grenze der Belastbarkeit.
Und jetzt, wo sich das Land derart gut erfangen hat, macht man so unverantwortliche Experimente!
Das kann's ja wohl nicht sein.
Wenn der Schuss nach hinten losgeht, wer ist dann dafür verantwortlich?
Wer tritt dann zurück, sprich, muss seinen Posten räumen?
Rücktritt wäre in einem solchen Fall die einzige mögliche Konsequenz.
Wer sollte dann zurücktreten?
Der Kurz?
Der Anschober?
Die gesamte Regierung?
Der Landeshauptmann von Vorarlberg?
Der Gesundheitslandesrat von Vorarlberg?
Die gesamte Landesregierung von Vorarlberg?
Oder die Funktionäre der Wirtschaftskammer, welche auf die Öffnungen gedrängt haben?
Es sind Mehrfachantworten möglich! 🙄😬😷

Der Impfstoff von Johnson & Johnson soll ab April auch in der EU zugelassen sein.
Von dem soll nur eine Impfdosis ausreichen für einen vollständigen Schutz.
Hab ich jedenfalls so gestern im Fernsehen gesehen.
Für eine Beschleunigung des Impffortschrittes wäre das ja schlichtweg ideal!
Oder was meint ihr dazu?
 
Oben