Ausgrabung in Köln: Jüdisches Leben im Mittelalter

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.702
Punkte für Reaktionen
291
Ort
Rainscastle
Ein spannender Artikel in der taz: https://taz.de/Juedisches-Leben-in-Koeln/!5748613/

Es geht dabei um das ehemalige mittelalterliche Judenviertel in Köln, welches gerade durch Ausgrabungen wieder sichtbar gemacht wird.

Ähnliches findet sich in Regensburg, wo lange unklar war, warum es einen Platz in der Stadt gab, der keine "Funktion" im Mittelalter hatte, wie es die anderen Plätze hatten, also Kohlenmarkt, Domplatz, Haidtplatz, Fischmarkt etc. - hier gab es entsprechende Märkte oder repräsentative Funktionen, die einen großen, freien Platz in der eng bebauten, mittelalterlichen Altstadt rechtfertigen. Bis man das Ende des Mittelalters abgefackelte Judenviertel unter dem Neupfarrplatz entdeckte und wusste, warum hier so viel Platz war.

Jedenfalls, auch in Köln kommt viel spannende Stadtgeschichte und jüdische Geschichte zu Tage, vor allem auch Hinweise auf den Alltag und das Zusammenleben in der Stadt.

Sehr empfehlenswerter Artikel und ein wneig beneide ich die dort arbeitenden Wissenschaftler schon
 
Oben