Leben nur von Licht! - Prana - Lichtnahrung - Lichtesser

Voltaire

erleuchtet
Mitglied seit
26. Juli 2004
Beiträge
431
Punkte für Reaktionen
1
Als ich kürzlich einen Artikel über die "Lichtnahrung" gelesen habe stellte sich in mir die Frage auf ob so etwas tatsächlich möglich wäre.

Es meldeten sich mehrere "Lichternährte" zu Wort und sollen sich laut eigener Aussagen seit 1993 nur von "flüssigem Licht" ernährt haben.
Diese Personen sollen doch tatsächlich einmal aus Appetit vielleicht ein Stück Schokolade im Monat essen und nehmen außer Wasser sonst nichts zu sich.

Die "Nahrungsaufnahme" geschieht danach automatisch - so die befragten Personen - man muss sich um nichts kümmern.
Sind einige Personen wirklich dazu in der Lage sich nur von Licht zu ernähren, bedenkt man den Zusammenhang das Pflanzen ebenfalls viel Licht benötigen ist das gar nicht mal so unwahrscheinlich.

Was haltet ihr davon?
Möglich oder nicht?
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
also, mir fallen dazu erstmal nur ein haufen fragen ein:

was meinen die denn mit flüssigem licht? wasser, das mit lichtenergie "aufgeladen" ist oder was??? und wie soll das vorsich gehen? licht ist doch letztlich das selbe wie schall, nur auf anderer frequenz. wie sollen wellen flüssig sein oder etwas aufladen?
 

Voltaire

erleuchtet
Mitglied seit
26. Juli 2004
Beiträge
431
Punkte für Reaktionen
1
Lichtfasten bezeichnet eine esoterische Fastenmethode, bei der die für das Leben notwendige Nahrung aus Licht („Prana“) gewonnen werden soll. Der hier benutzte Begriff "Licht" ist allerdings nicht mit dem üblichen Begriff Licht identisch.....

mehr dazu?

http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtfasten
 

ollii

Inventar
Mitglied seit
11. Januar 2005
Beiträge
1.814
Punkte für Reaktionen
4
Ort
Plazac,Frankreich
Ich glaube aus Eigenversuchen das es grundsätzlich funktionieren kann.
Eigenversuchen: Ich stellte fest daß ich nach meinen Meditationen nie Hunger hatte und da ich sowieso nur esse wenn mir danach ist, aß ich immer weniger so daß sich der Körper anfing umzustellen, dh. es wurde immer wichtiger das die Körperenergie frei fließen kann damit ich die Energie habe die ich benötige. Wenn ich z.B. durch äußere Umstände mehr im Streß und weniger "Angeschlossen" war, hatte ich auch wieder mehr Hunger, ebenso wie bei Körperbelastenden Arbeiten wo mehr fester Stoff her muß.
Ich bin überzeugt davon das es nur funktionieren kann wenn die Chakren geöffnet und frei fließen können, denn dadurch geschieht der Energieaustausch. Dazu kommt auch die Gewohnheit das wir unbewußt Energiemangel mit Essen gleichsetzen. Aus Beobachtungen stellte ich fest das sich vor dem Hungergefühl immer der Solar Plexus zusammenzieht bzw. aktiv wird -wobei dann auch oft schlechte Laune und generft sein auftaucht, wenn man diese Energie ableitet und verteilt, verschwindet auch das Hungergefühl.
Allerdings ist nicht mehr oder nur sehr wenig Essen eine Trennung von den Mitmenschen denn für viele erscheint es als zu Merkwürdig-abartig, ich persönlich finde es störend wenn man im sozialen Umfeld zu einem Sonderling wird.
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
Auf der Wikipedia Seite steht auch dieses:

<blockquote>

Keine Nahrung aufzunehmen und nicht abzumagern ist physiologisch gesehen widersprüchlich. Ich kann mich mit dieser (zugegeben sehr riskanten) Methode nicht anfreunden.
 

Mr.Psycho

suchend
Mitglied seit
25. November 2005
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
0
Ist es möglich sich nur von licht zu ernähren?

Meine Antwort darauf lautet: Jein!

Der Geist steht über der Materie,und der Geist ernährt sich von licht oder auch Prana.Aber unser Physischer Körper brauch zum erhalt lebensmittel.
Unser Körper ist wie ein Roboter den unse Geist steuert und dieser Roboter wird durch Lebensmittel am Leben erhalten und unser Geist wird von Licht gestärkt.
 

Ragnara

Inventar
Mitglied seit
26. November 2005
Beiträge
1.024
Punkte für Reaktionen
0
Es soll tatsächlich Leute geben, die seit Jahren nichts mehr gegessen oder getrunken haben und sich bester Gesundheit erfreuen.
Theoretisch ist es möglich, keine Frage. Praktisch muss ich hier passen, ich hab da keine Erfahrung zu gemacht.

Ich möchte aber zu Bedenken geben, dass Nahrung im Endeffekt auch nur in Energie umgewandelt wird, also kann man genauso gut lernen, Licht in diese Form von Energie umzuwandeln bzw. mit Licht selbst auszukommen.
Wobei mit "Licht" jetzt nicht das Licht gemeint ist, was ich mit einem Druck auf den Lichtschalter erzeuge.
 
Mitglied seit
21. August 2005
Beiträge
763
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Eigentlich ist der Unterschied zwischen Sonnenlicht und künstliche Licht nur der, dass beim Sonnenlicht noch energiereichere Strahlen dabei sind. Wieso sollte es dann nicht möglich sein sich von künstlichem Licht zu ernähren?
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
stimmt. prinzipiell ernähren wir uns nur von planzen und tieren, weil diese "Licht" bzw. energie gespeichert haben, die wir aufnehmen möchten... wer lernt seinen körper mental so zu beherrschen, dass er andere wege findet an energie heran zu kommen, mag sich vielleicht auch nur von licht ernähren können. auch wenn es schwer vorstellbar ist, konsequent betrachtet, kann ich es nicht ausschließen.
 
I

Imandra

Gast
Noch ein interessanter Artikel über Prana

Ernährung durch Prana - ist es möglich sich nur vom Licht zu ernähren?

Der Prozess dauert insgesamt 21 Tage. Die ersten 7 Tage verbringt man ohne zu Essen und ohne zu Trinken. Die zweiten 7 Tage nimmt man nur schluckweise Wasser oder stark verdünnte Säfte zu sich. Die letzten 7 Tage nimmt man schon weniger verdünnte Säfte zu sich und ruht noch, damit die Energie des göttlichen Selbst integriert wird.
http://unerklaerliche-phaenomene.de/Mensch/Geisteskraefte/P/prana2.html
 

Yukito

Gesperrt: rechtlich untragbare Äusserungen
Mitglied seit
8. September 2004
Beiträge
993
Punkte für Reaktionen
5
Ort
[VERBORGEN]
Nach wissenschafltichen Maßstäben ist es möglich.

Licht ist nichts anderes, als Energie.
Nahrung ist nichts anderes als Energie.
Alles, was ist, ist einfach nur Energie, ein Atom besteht aus Strings, Strings bestehen aus Energie, die kleinste Energiequelle der Realität.

Allerdings bezweifle ich, dass der menschliche Körper in der Lage ist, die Energie so umzuwandeln.

Wenn man es auf Star-Trek bezieht, könnte man es mit einem Replikator vergleichen.
Man steckt Energie rein und sie kommt anders wieder heraus.

Der Körper müsste es also schafen, die Energie, die es durch das Licht erhält, so umzuwandeln, dass daraus komplett neue Atome entstehen. Er müsste die Frequenz der einzelnen Strings ändern.
Das halte ich zur Zeit noch für völlig unmöglich.
Der Körper müsste dazu in der Lage sein, völlig ohne Enzyme oder andere Katalysatoren, das Licht so umzuwandeln, dass Nährstoffe entstehen.
Es wäre so, als wenn ich nur durch Strom aus der Steckdose eine Pizza erzeugen könnte.

Möglich wäre es, aber es wäre unglaublich viel Energie nötig.
Ich glaube nicht, dass ein Mensch zu so etwas in der Lage ist, das wäre eine wissenschaftliche Sensation.
 

Ragnara

Inventar
Mitglied seit
26. November 2005
Beiträge
1.024
Punkte für Reaktionen
0
Ich weise nochmal darauf hin, dass Licht im Sinne der Lichtnahrung nichts mit Photonen oder sowas zu tun hat... es meint etwas ganz anderes. Und dieses Licht können wir lernen, uns zu Nutze zu machen.
 

Ragnara

Inventar
Mitglied seit
26. November 2005
Beiträge
1.024
Punkte für Reaktionen
0
Urenergie... Tacyon.
Licht ist quasi der Grund-Bestandteil der Energie, die Physiker als Energie bezeichnen. Man könnte es also auch als Bestandteil der Strings sehen.
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
Yukito schrieb am 16.04.2006 13:50
Nach wissenschafltichen Maßstäben ist es möglich.

Licht ist nichts anderes, als Energie.
Nahrung ist nichts anderes als Energie.
Alles, was ist, ist einfach nur Energie, ein Atom besteht aus Strings, Strings bestehen aus Energie, die kleinste Energiequelle der Realität.
Da stimme ich zu! Es kommt letztlich nur auf die Energie an! - Und wer befehligt diese?

Allerdings bezweifle ich, dass der menschliche Körper in der Lage ist, die Energie so umzuwandeln.

...

Der Körper müsste es also schafen, die Energie, die es durch das Licht erhält, so umzuwandeln, dass daraus komplett neue Atome entstehen. Er müsste die Frequenz der einzelnen Strings ändern.
Das halte ich zur Zeit noch für völlig unmöglich.
Nein! Nicht der Körper müsste dies tun - wie kommst du darauf?! Wer herrscht über den Körper, wer formt und steuert ihn? Der Geist natürlich!

Ein sehr weit etwickeltes Bewusstsein wäre evtl. in der Lage den Geist so bewusst einzusetzten, dass er direkt auf die körpereigenenen UND auch auf die "fremden" Energien zugreifen und diese nach belieben einsetzten kann... so würde vielleicht ein "Schuh" daraus, meine ich...
 

Yukito

Gesperrt: rechtlich untragbare Äusserungen
Mitglied seit
8. September 2004
Beiträge
993
Punkte für Reaktionen
5
Ort
[VERBORGEN]
Ragnara schrieb am 16.04.2006 14:27
Urenergie... Tacyon.
Licht ist quasi der Grund-Bestandteil der Energie, die Physiker als Energie bezeichnen. Man könnte es also auch als Bestandteil der Strings sehen.
Hrm, eigentlich nicht, Physiker bezeichnen als Licht etwas, das aus Energie entsteht...
Und ich würde "Ur"energie nicht als "Licht" bezeichnen, denn die Energie als solche ist neutral und hat nichts mit Wellen oder anderen Dingen zu tun.
Strings sind einfach Elementarteilchen, die Schwingen, es ist einfach nur Energie, sie sind genau bestimmt und haben nichts mit Tacyonen zu tun.
Tacyonen sind theoretische Teilchen, die sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen, sie bestehen also auch nur aus Energie. Da sie sich schneller als das Licht bewegen existieren sie in unserer Realität nicht und haben deshalb keinerlei Bezug zu Strings.

Im übrigen...alles, was kommerziell mit Tacyonen zu tun hat ist als Betrug einzustufen, da sie in allen Theorien in denen sie auftauchen keinerlei Wechselbeziehung mit unserer Materie eingehen.


Wer herrscht über den Körper, wer formt und steuert ihn? Der Geist natürlich!
Ja, der Geist kann aber nicht entstehen und agieren ohne den Körper.
Ein sehr weit entwickeltes Bewusstsein wäre vielleicht in der Lage, etwas zu erstellen, dass dies bewerkstelligt.

Der Geist kann sich ohne ein Gehirn einfach nicht entwickeln, da man ohne dieses Ding nicht lernen kann.
Aber das Gehirn hat ein Limit. Entweder muss man es irgendwie schaffen, ein großes Gehirn zu schaffen, doch ein Mensch allein ist leider in seinen Möglichkeiten eingeschränkt, der Geist kann bei der Körpergröße nicht genug Informationen verarbeiten um Strings zu beeinflussen.

Ich halte es für einfach nicht möglich, dass ein einzelner Mensch in der Lage dazu ist.

Um den Geist über den Körper hinaus zu erweitern ist eine unvorstellbar große Menge an Energie nötig, die er sich vorher nicht von ausserhalb holen kann.
[/quote:VHHJFG]
 

Darkangel

Inventar
Mitglied seit
4. Januar 2006
Beiträge
4.657
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Niederbrechen/Hessen
"Wie eine New Age Jüngerin durch spirituelles Fasten starb!"

Sekten-Irrsinn: Jünger hungern sich zu Tode
http://www.agpf.de/Lichtnahrung.htm#23.9.99

Der Lichtnahrungskult der Australierin Jasmuheen verspricht die Lösung des Welthungerproblems. Vor allem junge Frauen besuchen die Hungerkurse
http://www.agpf.de/Lichtnahrung.htm#Weltrettung

Jasmuheen wurde unlängst eingeladen, sich einem Experiment zu unterziehen: Sofern sie unter Aufsicht einen Monat keine Nahrung zu sich nehme und anschließend noch einen Kilometer laufe, erhalte sie einen Betrag von rund 100.000 Mark. Ob sie daran teilnehmen wird, steht noch dahin; da sie nach eigenen Aussagen "kein Interesse an Macht, Ruhm oder Geld" hat, ist das nicht sehr wahrscheinlich. Wie sie ihre vorgebliche Bedürfnislosigkeit mit dem luxuriösen Lebensstil vereinbart, den sie zur Schau stellt, muss gleichfalls dahinstehen. Auch was es mit dem "gut gefüllten Kühlschrank" auf sich hat, den Reporter in ihrem Haus in Brisbane entdeckten.
Ein voller Kühlschrank? und dann sagen das man sich nur von Lichtnahrung ernährt - schon etwas skuril.

LG Darkangel
 

Ragnara

Inventar
Mitglied seit
26. November 2005
Beiträge
1.024
Punkte für Reaktionen
0
Was Wissenschaftler über Tacyon sagen, ist mir einerlei, ich habe meine Erfahrungen damit und ich arbeite mit dieser Urenergie (denn das ist das, was ich meine, doch) und da kann mir keiner reinreden.
man beachte aber, dass ich Tacyon als Name für etwas benutze, was keine Teilchennatur hat... von daher reden wir vielleicht wieder aneinander vorbei.

Und naütlrich ist es nicht verwunderlich, dass es Leute gibt, die so tun als ob und dann damit andere Leute verarschen. die 100000 Mark hätte ich leicht haben können, denn einen Monat ohne Essen ist nicht so schwer. natürlich muss ich den Beweis schuldig bleiben, selbst wenn ich jetzt dieses Angebot bekäme, müsste das warten bis nach dem Abitur :oD
 
Oben