Epstein-Suizid und die pädophile Elite

Gorgo

Inventar
das beschäftigt mich seit tagen...

jeffrey epstein war ein amerik. investmentbanker und milliardär, und auch ein verurteilter sexualstraftäter. anfang der 2000er wurde er sogar verurteilt (nur 18 monate) und war ab da ein registrierter sex-offender. hier. eine seiner inseln ist sogar als "paedophile island" bekannt... zu seinem freundeskreis gehörten u.a. prince andrew (duke of york), bill clinton, a-loch trump... high society halt.

jedenfalls, wurde er heuer im juli wieder verhaftet - sexueller missbrauch von minderjährigen und betreiben einer pädo-organisation.
auf ihn wartete ein mega-prozess, start: 2020, bei dem 1 million(!) seiten anklageschrift zusammengekommen sind. kann man sich ja ausrechnen, wie weit da diese degenerierten, glitschigen schei* tentakel gereicht haben...

doch was musste ich gestern lesen: "Epstein tot in seiner Zelle aufgefunden"

suizid, heißt es (durch aufhängen), die umstände des todes werden aber gerade ermittelt...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Da bin ich ja auch gespannt, normalerweise sind solche Leute im Knast eher weniger beliebt und werden geselbstmordet...
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Oder man hat ihn um die Ecke gebracht, wenn wirklich was dran ist, dass Leute wie Clinton und Trump potentiell ihren Spaß mit Kindern hatten
 

Gorgo

Inventar
mich überrascht da gar nix mehr...

hier:
epstein galt als suizidal, und das gefängnispersonal hätte alle 30 min nach ihm sehen sollen...

der wusste, was auf ihn zukommt, und dass er da nie wieder rauskommen wird (war ja auch schon fast 70). ob da jetzt irgendwer seine hand im spiel hatte... geschenkt. der prozess findet nicht statt, und da wär ja einiges rausgekommen (1 mill seiten). die ganzen mittäter können jetzt einmal durchatmen. keine ahnung, was die justiz jetzt vorhat. es wird halt schwerer werden denke ich.
und eins weiß man: diese leute schrecken vor nix zurück. zum kotzen. die eigene, erbärmliche haut retten.

@Yvannus
weil du den orangefarbenen affen erwähnst... der zeigt jetzt eh brav mit dem finger auf epstein und clinton. dabei hatte er über epstein immer eine ganz andere meinung ("great guy")...
 

Gorgo

Inventar
bemerkenswert ist, dass dieser epstein "alles und jeden kannte", wie es heißt. komplett verbandelt. zu seinen ausschweifenden partys kamen alle möglichen stars und celebrities, er war auch spender und mäzen der harvard university...

den leuten war seine verurteilung damals egal... scheint ein einnehmender typ gewesen zu sein.

auszug:
Eines der größeren Mysterien ist, wie es Epstein allem Anschein nach ohne jeden Hochschulabschluss schaffte, Freundschaften oder zumindest engen Austausch mit einigen der brillantesten Wissenschafter unserer Zeit zu pflegen – und diese Kontakte zum Teil auch noch nach seiner ersten Verurteilung 2008 aufrechtzuerhalten.
hier.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
heute in den nachrichten haben sie gesagt, dass er vor hatte, all seine kunden zu nennen. das hätte viele seiner einflussreichen und reichen kunden gestört. epstein hatte auch einen zellengenossen, da er schon mal versucht haben soll, sich umzubringen und die wache sollte alle 30 minuten schauen kommen. und zwei tage vor seinem angeblichen selbstmord wurde der zellengenosse verlegt und am tag selbst hat seltsamerweise keine einzige wache nach ihm gesehen....
hat schon eine sehr schiefe optik.
 

Gorgo

Inventar
hab ich auch gelesen, ca. 2 wochen vor seinem tod wurde er angeblich blutend aus der zelle ins krankenhaus gebracht... viell. war das ja noch der zellengenosse (dämliche entscheidung eigentlich, so jemanden zu einem anderen zu sperren, aber egal), und am ende war er dann alleine in der zelle...

hier zeigt sich wieder mal wie primitiv der angeblich so moderne mensch wirklich sein kann. ich les nur sex, sex, sex... kinky sex, toy sex, sex in the limousine, sex on the island... ist das wirklich alles, was der elite durch die birne geht - wie mir am besten einer abgeht...??

da waren sicher auch viele junge mädchen dabei, die einfach in der fashionwelt oder im music-biz nach oben kommen wollten. ja, und sex-trafficking.. aus armen ländern "importiert", furchtbar.
und die opfer wurden mit drogen gefügig gemacht, vor allem auch damit man ihnen jetzt kein wort mehr glaubt... so wie es die täter in den ganzen #metoo-fällen auch getan haben. das ist ja im prinzip nix anderes. nur frag ich mich, wieviele mädchen so eine tortur gar nicht überlebt haben...
 
Oben