Die Apokalyptischen Reiter

Maengis

gesperrt
Mitglied seit
3. Februar 2007
Beiträge
333
Punkte für Reaktionen
0
Ort
nahe Köln
Manche Fragen sind grade für Menschen nicht zu erklären !
Halbdämonen haben abgeschwächte Emotionen und denken nicht so viel über Liebe und der gleichen nach wie ein Mensch , auch denkt man nicht darüber nach warum man wohl lebt , man setzt den Willen Gottes durch der einen nur deswegen geschaffen hat .
Ich weiß nicht wi eich das erklären soll , den auch ein Halbdämon ist nicht allwissend .
 

christina

erleuchtet
Mitglied seit
27. Januar 2007
Beiträge
335
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich Linz
Hallo moonlight,

Du hast ja so recht, alleine kann man nichts beweirken, aber es werden immer mehr werden.


Nur wie bringt man jemanden dazu zu fühlen und zum zuhören?


Alles Liebe

Christina
 

christina

erleuchtet
Mitglied seit
27. Januar 2007
Beiträge
335
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich Linz
Hallo Maengis,

und wie setzt Du den Willen Gottes durch?

Biite versuche es mir ein wenig deutlicher zu erklären, ich weiß das manche Dinge nicht leicht zum erklären sind, maches fühlt man eben mehr.

Wenn Du als Halbdämon, den Willen Gottes durch setzt.

Was bin ich dann?

Hmm, leider habe ich sehr wenig Ahnung wie man mit Halbdämonen umgeht.

Was ist das genau?

Grüße
Christina
 
M

Moonlight

Gast
Nur wie bringt man jemanden dazu zu fühlen und zum zuhören?
Das ist nicht einfach zu beantworten, manche wollen einfach nichts davon wissen. Ein positives Beispiel dass die Menschen feinfühliger werden ist mein Freund (an dem merk ich es halt am meisten). Er ist sehr bodenständig und hat bevor er mich kennenlernte weder an paranormales geglaubt, noch hat er sich für esoterische Themen interessiert. Aber mit der Zeit gab es halt das ein oder andere Erlebnis, dass ihn zum Nachdenken brachte. Oder auch am Samstag wo Celticmoon mir Reiki geschickt hat, da war er total davon angetan, wie gut es mir plötzlich wieder ging. (@cm danke soll ich dir übrigens von ihm ausrichten
) Er war dann sehr interessiert ob das jeder kann, wie das geht, woher die Energie dazu kommt usw. Weils mir damit wieder gut ging, war sein Interesse an dieser Art von Hilfe geweckt.

Du musst einfach rausfinden auf was der andere Wert legt, wie du am besten an die Menschen rankommst. Mehr als du eh schon tust wenn du hilfst wo du nur kannst, kannst du im Moment eh nicht machen. Aber gerade weil es solche Menschen wie dich gibt werden andere hellhörig. Die Grenze dessen was möglich sein kann wird immer größer, wenn du anderen hilfst berührst du ihr Herz, und alleine dadurch fangen zum Nachdenken an, ob das wie sie jetzt vor sich her leben denn alles gewesen sein kann - und ob man nicht wieder liebevoller miteinander umgehen könnte, auch wenn man nicht miteinander verwandt ist, oder sich überhaupt besser kennt.
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
christina schrieb am 05.02.2007 19:24
Nur wie bringt man jemanden dazu zu fühlen und zum zuhören?
Hallo Christina!


Ich verstehe dich sehr, sehr gut - da ich mich auch schon des öfftern in so einer Lage befunden habe.

:oexclaim: Elementare Ereignisse des eigenen Lebens bringen die Menschen zum Umdenken.

Wenn man mit etwas nicht Existent geglaubten in Berührung kommt und es erlebt. Dadurch wird nicht nur (Nicht - ) GLAUBE (Vorahnung) in WISSEN verwandelt, sondern eine Bewusstseinssteigerung effektiv erzielt.

:oidea: Beispielsweise: Ein Arzt der sein ganzes Leben damit verbracht hat, Menschen dem Tod zu entreissen und nicht an eine Höhere Macht bzw. den Tod als einen Zustand des Übergangs in etwas neues betrachtet (überzeugter Atheist) - erleidet einen Autounfall - tritt aus seinem Körper aus - macht seine Nahtoderfahrung - wird wiederbelebt und arbeitet in seinem Beruf weiter. Wie glaubst du kann dieser Mensch nur weiterleben. Als ob nichts gewesen wäre? Nein, dieser Mensch wird nie wieder so sein wie er zuvor war. Sein Geist (rationales Denken) hat einen enormen Bewusstseinssprung gemacht.

:oquestion: Warum? Weil er Elementar mit etwas konfrontiert wurde, was er niemals für möglich gehalten hat.

:oidea: Oder jemanden wird die Kunde offenbart er leidet an einer unheilbaren Krankheit und hat nur mehr kurze Zeit zu leben. Was wird dieser Mensch tun? Es hängt von ihm ab und seinem jeweiligen Bewusstseinsstand. Manche werden sich aufgeben ... Andere, ja .... Das sind elementare Ereignisse, welche zum Umdenken einer Situation führen. Niemand kann jemanden anderen von seiner inneren Wahrheit überzeugen. Es sein den er lässt sich manipulieren, bzw. dogmatisieren. Was nicht so ratsam ist.
Wir können unser Leben respektvoll jeden Tag aufs neue leben und glücklich sein, sowie unser Wissen mit den anderen Teilen um in die Unsterblichkeit einzugehen. Oder wir können unser Leben in ein Chaos stürzen, unglücklich sein und darauf hoffen das irgendwann aus dem Chaos etwas Neues entsteht.

Und da gibt es dann noch die Prophezeiungen der 144000 Auserwählten von der Erde. Doch darüber plaudern wir ja schon im Tread Visionen.

Hier in diesem Tread findest du den Schlüssel zur höheren Dimension des Menschlichen Seins ... Ist etwas was ich einst bezüglich der Nähe/Liebe verfasst habe und mitunter beinhaltet es auch eine Erklärung der Elementaren Ereignisse.

http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=6968

Alles Liebe
Dana Scully
 

christina

erleuchtet
Mitglied seit
27. Januar 2007
Beiträge
335
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich Linz
Hallo,

diese Frage die ich gestellt habe, war wie eine innere Qual und eher auf die Gesamtheit der Menschen gedacht.

Im einzelnen fällt es mir immer wieder auf wieviel man ohne große Worte zu machen, helfen kann.

Das Umdenken, ist mir am meisten bei meinem Sohn aufgefallen, nachdem er einen schweren Unfall hatte.
Nicht das er viel darüber redet, (Männer können das selten), aber ab und zu vertraut er sich mir an.

Diese selbslose Liebe die Du beschreibst, habe ich auch nach vielen schmerzhaften Erfahrungen gelernt.

Es zählt keine Zeit und es zählt nicht ob der andere in der Nähe ist, einfach der Gedanke macht glücklich.

Es ist mit nichts zu vergleichen. Eine Liebe die nichts verlangt.
Da ist wieder mein Freund ein gutes Beispiel, er kann es gar nicht richtig glauben und kommt immer wieder auf den Gedanken das mir nichts liegt an ihm. "grins"

Von Manipulation oder fergleichen halte ich auch absolut nichts. Was hat man davon, es muss der Samen dasein um zu spriessen.

Ein komischer Vergleich ist mir jetzt in den Kopf gekommen, hmm, wie eine Nuss die hohl ist.

Entschuldige, ein ganz ein schlimmer Gedanke von mir.

Alles LIebe
Christina
 

Gaius Gizus

Inventar
Mitglied seit
12. Juli 2008
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
4
Apokalyptischer Reiter in Agypten?

Habe etwas gefunden:

http://de.euronews.net/2011/02/09/der-wirbel-um-den-apokalyptischen-reiter---im-internet/

Angeblich wurde ein apokalyptischer Reiter bei den Aufständen in Kairo gefilmt. Aber nicht irgend einer. Aufgrund seiner auftretenden Farbe wird sogar vermutet, dass es der letzte Reiter sein könnte.

Hier noch ein Video auf YouTube:

YouTube - chevalierVertDer Wirbel um den apokalyptischen Reiter -- im Internet

Was haltet ihr davon?
Habt ihr schon davon gehört? (Ich hab es in der Suchfunktion eingegeben, aber nix gefunden)
 
Z

Zythran

Gast
naja, man sieht doch sehr deutlich das durch eine scheibe gefilmt wird, und der sogenannte reiter nur eine spiegelung ist ;)



aber das hier find ich drollig :D

Tatsächlich stammen die Bilder von der Agentur Reuters.
Und sie sind von zahlreichen anderen Medien weiterverbreitet worden – wie von dem US-Sender MSNBC.

An der Echtheit der Bilder gibt es keine Zweifel.
 

Gaius Gizus

Inventar
Mitglied seit
12. Juli 2008
Beiträge
122
Punkte für Reaktionen
4
Tja...
Wusste nicht, was ich davon halten sollte. ^^
 
S

Simi

Gast
sehe ich auch so. habe allerdings auch an eine spiegelung denken müssen, zumal sich der reiter gleichzeitig mit der kamera bewegte.

aber bisserl unheimlich sah es trotzdem aus ;-)
 

Max_Power

eingeweiht
Mitglied seit
25. August 2010
Beiträge
112
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Wien-Umgebung
schließe mich den Aussagen meiner Vorgänger an.

Das es durch eine Scheibe gefilmt wurde kann man deutlich sehen.
Das Pferd und der Reiter....pffuu ja schaut gespänstisch aus könnte aber vil eine Spiegelung sein von einer z.B. Laterne oder Ampel aber dann ist es auch komisch das man hier eindeutig ein Pferd zu sehen bekommt.

Ja es ist schwer genau zu sagen wie das hier ins Video kommt.
 

hubsi

eingeweiht
Mitglied seit
13. April 2011
Beiträge
107
Punkte für Reaktionen
0
Ich muss sagen, das was auch immer es auch ist sieht für mich immer weniger aus wie ein Reiter mit Pferd. Aber wie kommt ihr darauf dass durch eine Scheibe gefilmt wurde? Ich kann das nicht erkennen...
 
Z

Zythran

Gast
sobald sich der 'reiter' bewegt sieht man doch noch eine menge andere punkte, die sich genauso bewegen. werden wohl auch lichspiegelungen oder einfach nur dreck auf der scheibe sein.
 

Weißer_Tiger85

neugierig
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Graz
kann es nicht sein, dass das feuer reflektiert,
und da ist sehr wohl eine scheibe
 

Joy7

neugierig
Mitglied seit
28. Mai 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Nochmal zum Anfangspost ne Anmerkung/Frage:

nach der eigentlcihen Auffassung der Christen sind die Reiter ja gar nichts böses, da ja nach der Apokalypse Jesus zurückkommt und die "gerechten" belohnt.
Nach meinem Verständniss ist es also was gutes oder verwechsel ich da jetzt was ?
Ich hab nämlich auch iwie in Erinnerung, dass die ersten Christen wirklich gehofft haben dass die Apokalypse noch zu ihrer Lebzeit eintrifft
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.431
Punkte für Reaktionen
100
Ort
wien
yop

Na,ja wenn du Pest,Krieg,Hungersnot und Tod als "gut" empfindest und wirklich
daran glaubst,dass es die sog.-Gerechten-nicht trifft,dann :owink:gratuliere ich dir zu deinem Gottvertrauen.

Ich denke mal,dass Waffen,Viren,Hunger und Tod -nicht-unterscheiden,ob jemand (an den richtigen Gott) glaubt oder nicht.
Fakt ist auch,dass-alle-Szenarien auf diesem Planeten schon öfter stattgefunden haben und noch immer stattfinden.
:owink:Nur von diesem Jesus ist bis heute nichts zu sehen....;-))

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Joy7

neugierig
Mitglied seit
28. Mai 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Nein so meinte ich das nicht hab mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt

Ich meinte das nach ansicht der bibel die apokalyptischen reiter nicht aufgehalten werden müsen da sie ja jesus zurückbringen - somit wären dann auch keine frauen da (anfangspost)


Nebenbei ich persönlich glaub nicht wirklich daran das jemand der vor 2.000 jahren gestorben ist einfach so "zurück" kommt und sagt du bist lieb du kommst in den himmel du bist böse du kommst in die hölle ^^
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.431
Punkte für Reaktionen
100
Ort
wien
yop

die apokalyptischen reiter nicht aufgehalten werden müsen da sie ja jesus zurückbringen
Ist aber so nicht richtig,,ich gebe dir mal einen-groben-Überblick des Ablaufs.

Jesus sollte nach NT zuerst erscheinen(Lamm-Gottes)........
Offb 4-5) ....weder ein Mensch noch ein Engel, sondern nur ein Lamm für würdig erachtet wird, das mit sieben Siegeln verschlossene Buch zu öffnen.
...um dann beim -öffnen-der ersten 4 Siegel mit dem Ruf "Komm" die 4 Reiter,die als sog. Boten der Apokalypse
zu verstehen sind,erst ....herbeizurufen.
Darauf folgt die Apokalypse(7Plagen,7Posaunen) darauf folgt Jüngstes Gericht mit Wiederkehr und Vernichtung Satans,danach der„neue Himmel“ und die „neue Erde“ usw....bis zu Offb 21,1–22,21: Die neue Welt Gottes.

Ablauf siehe... Inhalt-OdJ

Woher die Topic-Erstellerin allerdings die These mit den 4 "weiblichen Wesen" bezog,kann ich dir nicht sagen..K.A

In den -mir-bekannten Schriften(Bibelübersetzungen),fand ich dazu nichts.

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben